VorschaubildVorschaubildVorschaubild

21. März 2020

Nistkästenbau als gemeinsames Projekt der Waldschule mit dem Schützenverein

Nun hängen sie: 30 Meisenkästen, von denen 20 im Technikunterricht der Klassen 8 und 10 der Waldschule in den letzten Wochen enstanden sind.

Als der Schützenverein mit der Idee des Nistkästenbaus an die Waldschule herantrat, war auch hier die Idee bereits geboren:
Die Nistkästen sollen dazu dienen, dass sich vermehrt Meisen ansiedeln, die ein natürlicher Feind des Eichenprozessionsspinners sind.
Geplagt waren im vergangenen Jahr sowohl die Schülerinnen und Schüler, die Lehrkräfte und Mitarbeiter der Waldschule als auch die Mitglieder des Schützenvereins, die im Schulwald ihr Schützenfest veranstalten.
Techniklehrer Jochen Gronau ist sehr zufrieden mit der Arbeit und Einsatzbereitschaft seiner Schülerschaft und hofft nun, dass die zu erwartende Plage etwas gemindert werden kann.

« zurück